Imaginäre Inseln

Jeder Mensch ist ein Künstler. Das an dieser Aussage von Joseph Beuys etwas dran sein muss, beweisen die ausgesprochen vielfältigen Werke von Corvinianer:innen aller Jahrgänge, die jetzt im Foyer der Stadthalle ausgestellt wurden.

Das Foyer der Stadthalle präsentierte sich zu den Musikalischen Abenden und bis Ostern reichgefüllt mit Produkten aus dem Kunstunterricht des Corvinianum. Die jungen Künstler:innen boten eine enorme Vielfalt an Formaten: Da gab es Masken, Modelle, Skulpturen, Gemälde, eine Regal- und sogar eine Videoinstallation, die sagenhaft kreativ den Zeitdruck der Zeit vor Schulbeginn visualisierte und damit erlebbar machte. Wie auch immer, jedes ausgestellte Werk konnte bezaubern und die Betrachtenden auf eine imaginäre Insel mitnehmen.

Herzlichen Dank an Almut Larkin und alle weiteren Kunstlehrkräfte für die Ausrichtung dieser Ausstellung und die überzeugende Förderung von Kreativität und Stil und natürlich an alle Künstler:innen für die Bereitschaft, ihr Werk auszustellen.

Text, Fotos: Wolff

 

Zurück