Crashkurs für's Leben

Während die Jahrgänge 5 bis 10 am Donnerstag, den 28.04 außerhalb der Schule ihren Zukunftstag verbracht haben, wurde für Jahrgang 11 innerhalb der Schule eine Infoveranstaltung gegeben. Die Veranstaltung begann um 08:00 Uhr in der Mensa.

Zukunftstag für den Jahrgang 11
Nachdem die Anwesenheit kontrolliert und der Jahrgang in vier Gruppen aufgeteilt wurde, begrüßte Herr Jung die Schüler:innen. Er stellte das Projekt Zukunftstag – ein Crashkurs fürs Leben vor und erkundigte sich nach den Erwartungen. Darauf folgte die erste Pause, in welcher sich die Schüler:innen zu ihren ersten Vorträgen begaben. Zwischen den Vorträgen war jeweils eine weitere Pause.

Finanzen
Herr Hirschmeyer von der Kreissparkasse Northeim hat darüber aufgeklärt, warum man früh mit Sparen anfangen sollte. Zusätzlich hat er über verschiedene Versicherungen berichtet. Dabei hat er sehr anschaulich erklärt, was der sogenannte Zinseszins ist und wie das generelle Prinzip einer Bank und der Zinsen funktioniert. Der Vortrag war sehr informativ und all unsere Fragen wurden beantwortet.

Steuern
Herr Keune von der Steuerberatung KW und Kollegen hat uns über Steuern informiert und ist sehr intensiv auf die verschiedenen Steuerklassen eingegangen. Er hat uns erklärt, wann man sein Einkommen versteuern muss und bis zu welchem Betrag man keine Steuern zahlen muss. Weiterhin sprach er sehr detailliert über verschiedene Steuerarten, sodass man am Ende des Vortrages eine gute Vorstellung davon hatte, wie umfangreich das Thema Steuern ist.

Krankenversicherung
Von der Techniker Krankenkasse hat Herr Maiwald über das Thema Krankenversicherung gesprochen. Er hat uns anschaulich den Unterschied zwischen einer privaten und einer gesetzlichen Krankenversicherung gezeigt und uns erklärt, was es im Allgemeinen mit der Krankenversicherung auf sich hat. Nachdem die Grundlagen erklärt waren, haben wir ein kurzes Aufgabenblatt bearbeitet, auf welchem wir, vier fiktive Personen aufgrund ihrer Vorlieben und Lebensweisen einer für sie passenden Krankenversicherung zuordnen mussten. Der Vortrag hat uns sehr gut über die Krankenkasse und ihre Versicherung aufgeklärt und wir konnten ohne weitere Fragen den Vortrag verlassen.

Immobilien
Frau Friedrichs, eine Maklerin von der Firma Friedrichs Immobilien, hielt einen Vortrag über die erste eigene Wohnung und worauf man beim Mieten achten sollte. Nachdem sie die verschiedenen Arten des Wohnens kurz erklärt hatte, zeigte sie uns, was das Wichtigste an einem Bewerbungsschreiben für eine Wohnung ist. Außerdem schärfte sie uns ein, auf welche Mietverträge wir am besten nicht eingehen sollten und was rechtlich und widerrechtlich ist. Nach dem Vortrag hat man sich gut über das Mieten und Vermieten von Wohnungen aufgeklärt gefühlt.

Der Tag endete für uns gegen 15:00 Uhr und war im Allgemeinen informativ. Auch die Referenten waren alle sehr freundlich und die Präsentationen zumeist sehr anschaulich und übersichtlich. Jedoch wurde sich mehrfach gewünscht, dass der Zukunftstag in Jahrgang 12 oder 13 gehalten worden wäre, da man dann noch näher an den Themen dran ist als zum jetzigen Zeitpunkt. Ein allgemeiner Vorschlag war weiterhin, dass man den Infotag auf zwei Veranstaltungen hätte aufteilen können, da trotz guter Umsetzung die Aufmerksamkeit mit fortgeschrittener Zeit nachgelassen hatte.
 

Text: Ramona Krüger 11m1, Foto: Steve Buissinne, Pixabay

 

Zurück