Corvi Schüler beim Rudern auf der Fulda

Wie in jedem Jahr verbrachte auch in diesem Spätsommer wieder eine Gruppe Oberstufenschüler des Corvinianum Northeim Zeit im und am Bootshaus der Universität Göttingen in Wilhelmshausen bei Hann. Münden, um das Sportrudern zu lernen. 19 Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 12 konnten am Ende der Woche vom 21. bis zum 25.9.2015 stolz auf ihre Leistungen im Zeitfahren und in der Technikprüfung sein.


Die Sportlehrer Volker Kirchhoff und Dorothea Lahme sowie der universitäre Übungsleiter Philipp schulten in intensiven Übungseinheiten neben dem Gleichgewichtssinn vor allem die technischen Fertigkeiten der Schüler. In den wackligen Einerbooten, den „Skiffs“ konnten die Teilnehmer sehr schnell auch ihre Schwimmfähigkeiten unter Beweis stellen, was jedoch die Freude an dem neuen und spannenden Sport nicht minderte.

Die Rudertechnik wurde außerdem im „Vierer“ verfeinert und somit die Quote der „Schwimmeinheiten“ deutlich verringert. Nebenbei lernten die Schüler eifrig die Ruderkommandos und erprobten sie in der Funktion des Steuermannes.

Zum Gelingen des Kurses trug auch bei, dass alle Beteiligten sich mit viel Freude gegenseitig unterstützten, zusammen kochten und gemeinsam die  notwendigen Zusatzaufgaben wie das Transportieren und Reinigen der Boote erledigten.

Zur notwendigen Vor- und Nachbereitung der Ruderexkursion finden am Northeimer Kiessee Übungseinheiten im schuleigenen „Doppelzweier mit Steuermann“ statt.

Text: Kirchhoff



 

 

 

Zurück