Finissage mit neuer Band

24. Juni 2022. Die Leiterin der Fachgruppe Kunst, Gabriele Rudolph, zeigte sich begeistert von der Vielfalt und Qualität der ausgestellten Kunstwerke. "Vielleicht lassen sich die ungewöhnlichen Lampenkunstwerke später sogar zum Leuchten bringen", schlug sie vor und wies darauf hin, dass einige Künstler:innen gerne bereit seien, zu ihren Werken und dem Entstehungsprozess Auskunft zu geben. Sie dankte der anwesenden Band "drifting in harmony", die im Foyer der Stadthalle vor den etwa 60 Zuschauenden ihren ersten Auftritt hatte. Die Band mit den Sängerinnen Danela Lehne und Hanna Wegener sowie Levin Hädrich, Joshua Haase, Antonia Zepf und Clara Nolte an den Instrumenten, allesamt aus der Musikklasse 11m2, beeindruckte das hingerissene Publikum mit zwei gefühlvoll vorgetragenen Songs.

 

Sichtlich Spaß machte auch der Solovortrag von Musiklehrer Gregor Wunderlich, der sich selbst gekonnt am Keyboard begleitete. Der Vortrag passte mit seiner eingängigen Melodie und dem skurill-sympatischen Text ebenso wie die Bandperformance hervorragend zur weltoffenen Grundstimmung der ausgestellten bunten Kunstvielfalt der Corvinianer:innen aller Jahrgänge.

Die Kunstwerke wurden anschließend von den Ausstellungsbesucher:innen, aber auch den zahlreichen, eintrudenden PoetrySlam-Zuschauer:innen betrachtet und diskutiert.

Ein großer Dank geht an die Fachgruppe Kunst und Kuratorin Almut Larkin für die Ausrichtung der Ausstellung.

Text, Bilder: Wolff

Zurück